WhatsApp-Systemwechsel mit 1,8GB: Von iOS zu Android

Leider hat WhatsApp zur Zeit (Stand 09/2016) noch keine integrierte Funktion, um bei einem Wechsel von iOS zu Android alle Chats inkl. Bilder, Videos, Audio und sonstige Dokumente zu übernehmen. Dafür ist unter anderem Apple verantwortlich, weil sie ihren Kunden keinerlei offizielle Möglichkeit einräumen, Backup-Daten aus iCloud oder aus einer iTunes-Sicherung auf ein anderes mobiles Betriebssystem zu transferieren. Daher muss ein wechselwilliger Nutzer ein paar Schritte befolgen, um diese Daten erfolgreich zu migrieren. Im folgenden möchte ich euch eine kurze Anleitung geben, wie dies zu bewerkstelligen ist.

Smartphones, iOS/Android und WhatsApp Versionen

  • iPhone 5s 16GB (Modell NE432DN/A) , iOS Version 10.0.1 (14A403), WhatsApp Version 2.16.11
  • LG Nexus 5X (H791), Android Version

Schritt 1 (iOS): Ein WhatsApp-Backup erstellen

Zunächst wird ein Backup der WhatsApp-Chats manuell angestoßen.

20160930_ios_whatsapp_backup

  • Wählt unter Einstellungen (1) den Punkt Chats (2)
  • Klickt auf Chat-Backup (3) und erstellt ein neues Backup (4)
  • Wartet ab, bis das Backup erfolgreich erstellt wurde (5)

Schritt 2 (iOS/iTunes): Das iPhone mit Hilfe von iTunes sichern

WhatsApp nutzt für das Backup den Speicherplatz in der iCloud. An diese Daten kommt der Nutzer jedoch nicht einfach ran. Daher muss im Schritt 2 eine Sicherung des gesamten iPhones mit der Apple Software iTunes erstellt werden.

20160930_itunes_iphone_backup

  • Wählt unter den iPhone-Einstellungen den Punkt Übersicht (1)
  • Automatische Sicherungen werden automatisch in der iCloud erstellt. Da ihr aber ein lokales Backup benötigt, wechselt die Option (2)
  • Da ihr Daten aus der Sicherung extrahieren möchtet, muss die Verschlüsselung des Backups deaktiviert werden (3)
  • Zuletzt startet ihr die Sicherung mit einem Klick (4)

Schritt 3 (Windows): Extrahieren der WhatsApp-Daten

Die WhatsApp-Daten können nun aus dem Backup mit der Software „iPhone Backup Browser“ extrahiert werden. Ladet euch zunächst die Software runter und öffnet das Programm danach.

20161004_iphone_backup_browser

  • Die Software sucht automatisch nach Backups und zeigt euch diese an
  • Wechselt zum Reiter „Advanced“ (1) und setzt einen Haken unter „Applications“ > „net.whatsapp.WhatsApp“
  • Navigiert zu euren Extrakt-Verzeichnis (2)
  • Startet den Prozess mit einem Klick (3)
  • iPhone Backup Broswer meldet das erfolgreiche Extrahieren zurück

Schritt 4 (Android): Übertragung der WhatsApp-Daten auf das Android-Smartphone

Je nach Smartphone kann es hier kleine Abweichungen geben, die Vorgehensweise ist im Kern aber dieselbe. Bitte stellt im Vorfeld sicher, dass ihr auf die App-Daten eures Android-Smartphones über euren Windows-Rechner zugreifen könnt. Nachfolgend seht ihr, wie ihr die Entwickleroptionen und somit diese Funktion bei einem LG Nexus 5X freischalten könnt.

20161003_android_whatsapp_migration_filetransfer

  • Scrollt unter Einstellungen runter bis zum Punkt „Über das Telefon“
  • Der letzte Eintrag im Menü „Telefonstatus“ lautet „Build-Nummer“
  • Diesen klickt ihr insgesamt 7x an (1)
  • Geht zurück zu den Einstellungen und ihr seht, dass die Entwickleroptionen (2) nun verfügbar sind
  • Schließt nun das Smartphone an den Windows-Rechner an und wählt „Dateien übertragen“ aus

Als nächstes müsst ihr die SIM-Karte in euer Android-Smartphone legen und WhatsApp installieren. Verifiziert nach der Installation euren WhatsApp-Account. Im Anschluss sucht ihr im Playstore nach „Wazzap Migrator“.

20161003_android_installation_wazzap_migrator

  • Öffnet die App nach der Installation (1)
  • Bestätigt die Frage nach der automatischen Suche (2)
  • Wenn die Oberfläche geladen ist (3), könnt ihr Wazzap Migrator wieder schließen

Nun können die extrahieren Daten aus Schritt 3 auf das Android-Smartphone übertragen werden.

20161004_wazzap_migrator_file_transfer

  • Navigiert im Windows-Explorer zu euren Extrakt-Verzeichnis (1)
  • Wählt den Ordner net.whatsapp.WhatsApp (2) und kopiert ihn in das Verzeichnis vom Wazzap Migrator (3)
  • Je nach Menge der Daten, kann der Kopiervorgang ein paar Minuten dauern (4)

Schritt 5 (Android): Migration der WhatsApp-Daten

Nun startet ihr den letzten Vorgang indem ihr Wazzap Migrator aufruft.

20161004_android_wazzap_migration

  • Checkt nochmal kurz die Einstellung der App (1)
  • Auf jeden Fall sollte hier der Haken gesetzt sein, damit Photos und Videos übernommen werden (2)
  • Zurück zum Start-Screen (3) und die Migration mit einem Klick starten (4)
  • Ihr könnt den Fortschritt in der App verfolgen (5)
  • Nachdem die Daten migriert wurden, bekommt ihr zwei Meldungen (6&7)
  • Beide Meldungen bitte bestätigen

Zuletzt deinstalliert ihr WhatsApp und installiert es erneut.

20161004_android_whatsapp_finalization_migration

  • Nach erneuten Öffnen der App (1) sollte WhatsApp ein lokales Backup finden
  • Klickt Wiederherstellen (2) und wartet bis alle Nachrichten und Medien wiederhergestellt wurden
  • Mit Weiter (3) schließt ihr den Vorgang ab

Nachtrag: Chat-Backup Einstellung mit Google Drive

Wenn ihr eure WhatsApp-Daten erfolgreich migriert habt, könnt ihr zukünftig ein automatisches Backup auf Google Drive durchführen.

20161004_android_whatsapp_google_drive_backup_settings

  • Geht in die WhatsApp-Einstellung und klick auf Chats (1)
  • Ruft Chat-Backup auf (2)
  • Nun könnt ihr euer Google-Konto angeben, um ein Backup auf  Google-Drive zu erstellen (3)
  • Die Frequenz kann auch eingestellt werden (4)

Fehler 503 Mediawiki auf Strato Webspace

Seit einiger Zeit setzt Strato bei der Reduzierung von unerwünschten Nachrichten („SPAM“) auf die Zusammenarbeit mit einer Forschungsgruppe der Humboldt-Universität zu Berlin um nach eigenen Angaben neue Methoden und Techniken zu entwickeln, die „gute, erwünschte“ Nachrichten von „schlechten, unerwünschten“ Nachrichten zu trennen. Doch leider funktioniert das nicht immer wie gewünscht, denn bei der Arbeit an einem Artikel meines Wiki habe ich nach Absenden der Änderung den Fehler 503 von meinem Webbrowser zurückerhalten. Eine kurze Recherche ergab, dass dies mit dem neuen Filter gegen Gästebuch-Spam (STRATO ServerSide AntiSpam) in Verbindung stehen könnte. Strato empfiehlt seinen Kunden bei Problemen diesen Filter zu deaktivieren (Strato Hilfe & Kontakt – Artikel 136). Diese Einstellung kann im Kundenbereich vorgenommen werdenScreenshot Strato ServerSide Security AntiSpam

Zwei neue Kategorien im Wiki

Vespa Piaggio PK 50 XL 2

VW Transporter (T5) Kombi

Im Wiki finden sich nun zwei neuen Kategorien zu interessanten Fahrzeugen, mit welchen ich mich schon länger beschäftige. Zum einen ist dies der Piaggio Vespa PK 50 XL 2 Roller aus dem Jahr 1992, der vor einigen Wochen nach langer Standzeit wieder fahrtüchtig gemacht wurde. Zum anderen widmet sich die zweite Kategorie dem Thema „VW Transporter„, wobei der Schwerpunkt auf den Modellvarianten mit Dieselmotoren nach dem Facelift im Jahr 2009 liegt. Zu beiden Themen werden umfangreiche technische Daten sowie Wartungs- und Reparaturinformationen bereitgestellt. Auch zukünftig werde ich neue Erkenntnisse sowie Anleitungen in diesen Bereichen zur Verfügung stellen.

Vergleichstest Samsung 830 Basic 128GB vs. 840 Basic 250GB

Bei der Umstellung auf eine größere SSD in einem Lenovo ThinkCentre M90z konnte ich einen kurzen Vergleichstest zwischen Samsung 830 Evo Basic Serie MZ-7PC128N/EU mit 128GB und Samsung 840 Evo Basic Serie MZ-7TE250BW mit 250GB mit CrystalDiskMark 3.0.3 (64-bit) durchführen. Die Screenshots zeigen das Ergebnis.

 

 

VirtualBox – Automatisierter Start von virtuellen Maschinen

Häufig sollen virtuelle Maschine gemeinsam mit dem Hostrechner hochfahren. Bei der Kombination von Microsoft Betriebssystem und dem Oracle Typ-2-Hypervisor VirtualBox gibt es hierzu einige Tricks, um einen automatischen Systemstart des Gast-System zu ermöglichen.

1. Start der virtuellen Maschine direkt nach der Windows-Anmeldung

Bei diesem Szenario bietet sich der Systemstart des Gast-Systems über eine Batch-Datei (.bat) an. Hierfür werden in einem Texteditor die folgende Programmzeilen eingefügt:

cd "C:\Program Files\Oracle\VirtualBox\"
VBoxManage.exe startvm "vm1"

Dabei muss unter "vm1" der Name der zu startenden virtuellen Maschine angegeben werden. Falls die Datei VBoxManage.exe unter einem anderen Verzeichnis zu finden ist, muss dieser Pfad auch angepasst werden. Anschließend wird die Textdatei mit der Dateiendung .bat im Autostart-Ordner gespeichert (zum Aufrufen des Autostart-Ordners: Windows-Taste + R für „Ausführen“-Dialog, Eingabe „shell:Startup„).

Weitere Informationen zur VBoxManage.exe

2. Start der virtuellen Maschine ohne Windows-Anmeldung

Etwas komplizierter wird es, wenn die virtuelle Maschine ohne Windows-Anmeldung starten soll. Bei der Installation von VirtualBox wird kein Service installiert, weshalb diese Funktion nachträglich hinzugefügt werden muss.

Dafür muss zunächst die Software VBoxVmService heruntergeladen werden. Nach der Installation unter C:\vms muss die INI-Datei angepasst werden.


[Settings]
ServiceName=VBoxVmService
VBOX_USER_HOME=C:\Users\Administrator\.VirtualBox
RunAsUser=.\Administrator
UserPassword=enteryourpasswordhere
RunWebService=no
PauseShutdown=5000
[Vm0]
VmName=name of the vm in VirtualBox
ShutdownMethod=savestate
AutoStart=yes

In der beispielhaften Konfiguration muss das Passwort des Administators unter UserPassword= und der Name der ersten zu startenden virtuellen Maschine unter VmName= geändert werden.

Das Passwort wird in die Konfiguration übernommen, weshalb es beim nächsten Systemstart aus der INI-Datei entfertn werden kann.

Das Logo ist Eigentum der Oracle Corp.

Owncloud WebDAV

Für all diejenigen, welche Probleme bei der Synchronisierung der Kalender- und/oder Kontaktdaten ihres Owncloud-Servers haben an dieser Stelle folgender Hinweis: Damit WebDAV (Web-based Distributed Authoring and Versioning) und die damit verbundenen weiteren Standard-Protokolle (CalDAV / CardDAV) reibungslos funktionieren, muss bei der Generierung des Zertifikatsschlüssel unter „Common Name“ der Name des Servers angegeben werden. Dieser muss identisch mit dem Namen aus der Datei /etc/hosts sein. Falls dies die Fehlerursache ist, sollte ein neues Zertifikat erstellt werden.

Das Owncloud-Logo ist Eigentum der Owncloud Inc.

Gewinnmargen einiger Autohersteller

Interessante Angaben zu den geschätzten Gewinnmargen einiger Autohersteller.

Hersteller Gewinn pro abgesetztem Auto
Ferrari 23.967 EUR
Porsche 16.639 EUR
BMW 3.390 EUR
Audi 3.188 EUR
Mercedes 2.588 EUR
Volkswagen 616 EUR
Skoda 567 EUR
Seat -331 EUR

Quelle: Universität Duisburg-Essen, CAR-Center Automotive Research

Globale Vernetzung visualisiert

Zwei Mitarbeiter des Oxford Institute haben eine Übersichtskarte zur Visualisierung der globalen Vernetzung erstellt, die einem U-Bahn Plan ähnelt.

internet_tube

Internet Tube by Mark Graham and Stefano De Sabbata (Oxford Internet Institute)

Dabei haben sie unter anderem auf die Informationen der Website cablemap.info zurückgegriffen, die eine übersichtliche Darstellung von wichtigen Glasfaserkabeln in Google Maps zur Verfügung stellt.

Internet Cable Map by Cablemap.info

Internet Cable Map by Cablemap.info